Die Herausforderung TBX: Vortrag auf der tekom-Jahrestagung 2017 am 25.10.

„Zwischen Terminologieverwaltung und Terminologieprüfung:
Die Herausforderung TBX. Ein Praxisbericht.“
Vortrag auf der tekom-Jahrestagung 2017 am 25.10.

 

Der Nutzen eines Terminologiemanagements liegt auf der Hand: eindeutige und konsistente Benennungen, die in allen Abteilungen des Unternehmens verwendet werden. Das ist leichter gesagt als getan, denn alle Editoren müssen dafür angebunden werden. Dr. Rachel Herwartz von TermSolutions und Jens Tillack, Leiter der Technischen Dokumentation bei der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, erläutern in diesem Partnervortrag, was man bei der Verbindung von Terminologieverwaltungs- und Prüfprogrammen beachten muss und welche Rolle die Formate TBX (XML) und Excel für die Definition der Schnittstellen spielen.

Der Vortrag zeigt, wie bei Kässbohrer mit Hilfe einer Terminologiedatenbank mit 4.000 Begriffen die Terminologiekonsistenz unternehmensweit für alle produktbegleitenden Texte sichergestellt wird: in Systemen wie PLM, ERP, ETK und TMS – und durch das Prüfprogramm termXact auch in allen Microsoft-Office-Programmen.

Die Referenten stellen das Austauschformat TBX vor, das als Schnittstelle zwischen Translation-Memory-System und Terminologieprüfung eingesetzt wird. Im Vortrag wird erläutert, worauf es bei der Konvertierung zwischen verschiedenen Terminologieverwaltungs- und Prüfsystemen ankommt und wie ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Wir freuen uns darauf, Sie bei diesem Vortrag begrüßen zu dürfen und laden Sie auch ganz herzlich zum interaktiven tekom-Term-Hack 2017 der tekom-Arbeitsgruppe „Terminologie der Technischen Kommunikation“ ein, die mit unserem Terminologiesystem termXplorer Terminologie verwaltet und abstimmt.